Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
DIE STIFTUNG
Termine | Recht & Steuern | Projekte & Praxis |Vermögen & Märkte | Meistgelesen | Vorschau

„Der Biber ist unser Tier“

Nein, es geht nicht um die europaweit agierende Baumarktkette mit dem orangenen Nagetiermaskottchen. Hier geht es um die Auseinandersetzung zweier im Tierschutz aktiver Organisationen, die statt ihre Ressourcen zu bündeln, getrennt voneinander versuchten den Bibern zu helfen – und sich dabei ungewollt gegenseitig das Wasser abgruben.

Thomas Vellacott stellte auf dem Schweizer Stiftungstag am 3. November in Luzern in seinem Vortrag zum Thema Wirkung und Wirksamkeit ein prägnantes Beispiel dafür vor, wie wenig der Kooperationsgedanke bislang in der eidgenössischen Stiftungslandschaft verankert ist: Eine andere Umweltorganisation hatte sich beim WWF über eine Biber-Kampagne beschwert. Das Argument: „Der Biber ist unser Tier“. Mal ganz davon abgesehen, dass niemand eine Tierart als „sein Tier“ beanspruchen kann, lässt das doch die Frage aufkommen: Wenn sich beide Organisationen für den Biber einsetzen, wieso arbeitet man dann nicht zusammen statt gegeneinander? Oder freut sich zumindest darüber, dass auch andere denselben Zweck unterstützen?

Stattdessen entsteht so ein falscher Wettbewerb um Spendengelder, Prestige und Themenbereiche, der in der Wirksamkeit der gemeinnützigen Arbeit viel Schaden anrichten kann. Gibt es nicht mehr als genug Probleme auf der Welt, die nach Lösungen schreien? Nicht nur kann man diese gemeinsam viel effektiver lösen. Auch werden danach immer noch genügend Baustellen übrig bleiben, sodass keine Organisation leer ausgehen wird auf der Suche nach Engagementmöglichkeiten.

Gemeinnützige Organisationen sollten verstärkt kooperieren und aktiv nach Schnittstellen mit der Arbeit anderer Institutionen suchen. Dass das funktionieren kann, zeigen uns die Beispiele im Text von Christine Bertschi.

Deshalb mein Appell heute an alle Stiftungen und anderen gemeinnützigen Organisationen: Arbeitet zusammen, wo ihr dasselbe Ziel vor Augen habt. Das macht euch stärker und es werden Ressourcen frei, um auch andere Problemlösungen in Angriff zu nehmen.

Eine inspirierende Lektüre wünscht Ihnen

Ihre


Martina Benz, Redakteurin
benz@die-stiftung.de
load images

Termin Tipps
Highlights im November

7.-11. November, Intensivlehrgang "Finanzmanagement": Gunten am Thunersee
8. November,
Gesprächskreis Stiftungsfonds: München
8./9. November,
Familiy Office Forum Zurich: Zürich
10. November,
5. Mission Investing Forum: Bochum
15. November,
Infoabend: Reisen zu Helvetas-Projekten: Zürich
30. November, Zukunftbeweger-Lunch "Ist die Energiezukunft erneuerbar?": Zürich... [mehr]

load images Recht & Steuern
Die Stiftungsaufsicht meldet sich zu Wort

Wie frei können Stiftungen agieren? Wann greift die Stiftungsaufsicht ein? Und vor allem: Wie hart greift sie durch? Diese Fragen bewegen viele Stiftungen. Die BVS Zürich gibt nun einen Einblick in ihre Aufsichtstätigkeit... [mehr]
load images Projekte & Praxis
Gemeinsam anpacken

Kooperationen werden immer mehr Realität in der Schweizer Stiftungslandschaft. Mit gemeinsamen Projekten und Initiativen lässt sich eine grössere Wirkung erzielen. Eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Kooperationen sind neutrale Plattformen – wie etwa die Arbeitskreise von SwissFoundations... [mehr]
load images Vermögen & Märkte
Nachhaltiger Nonsens?

Förder- und Vermögenswirkung einer Stiftung sollten in dieselbe Richtung zielen. Das hört sich logisch an, ist der Nutzen für alle doch offensichtlich. Die Idee der Nachhaltigkeit ist aber weder neu, noch wird sie konsequent umgesetzt. Hier muss sich die Schweizer Stiftungsszene noch Gedanken machen... [mehr]

load images

Meistgelesen
Checkliste für die Stiftungsgründung

Immer mehr Menschen denken darüber nach, einen Teil ihres Vermögens einem guten Zweck zuzuführen und/oder zur Vermeidung erbrechtlicher Auseinandersetzungen ihr Unternehmen durch Gründung einer Stiftung zu verselbstständigen. In der Euphorie vergessen Stifter jedoch häufig, dass viele Entscheidungen nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Entsprechend sorgfältig sollte ein Stifter überprüfen, ob wirklich an alles gedacht ist... [mehr]

load images

Heftvorschau
Am 7. Dezember erscheint die Ausgabe 6/2016

Wie Non-Profit-Organisationen Großspender finden, was diese Menschen zum Spenden bewegt und wie sie betreut werden müssen, ist dieses Mal unser Titelthema. Die Frankfurter Debatte mit Kapitalmarktexperten aus ganz Deutschland widmet sich umfassend der Anlage von Stiftungsvermögen. Und es gibt einen Geburtstag zu feiern: Das Magazin DIE STIFTUNG wird zehn Jahre alt. Mit vielen Weggefährten blicken wir auf eine ereignisreiche Zeit zurück.   

P.S.: Wenn Ihnen unser Service gefällt, versenden Sie diesen Newsletter mit einer kurzen Empfehlung an Bekannte und/oder Geschäftspartner.
Vielen Dank!


Home


Facebook


E-Magazin


Abonnement


E-Mail


Werbung schalten

STIFTOGRAMM ist der Newsletter von die-stiftung.de. Über ihn werden Ideen zur Professionalisierung, innovative Konzepte und strategische Impulse rund um das Stiftungswesen und gemeinnütziges Engagement benannt und transportiert. Hierzu gehören Anregungen zu kommenden Veranstaltungen im Dritten Sektor, praktische Tipps für Engagementbürger oder Engagierwillige, die Analyse des Stiftungsfonds-Musterdepots sowie aktuelle Studien und Meldungen, die von der Redaktion rezipiert und kommentiert werden. STIFTOGRAMM richtet sich an Stiftungen, soziale Unternehmer und Sozialunternehmer, philanthropisch Interessierte und Engagierte sowie allgemein gemeinnützig tätige Menschen.

Redaktionelle Anfragen und Verantwortung: Jennifer E. Muhr, muhr@die-stiftung.de

STIFTOGRAMM ist ein Angebot von:

Mit diesen Partnern erobern wir die Welt der guten Taten:



Mit diesen Partnern erobern wir die Schweizer Welt der guten Taten:

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

© 2016 DIE STIFTUNG Media GmbH
Vertreten durch Markus Rieger.
Handelsregister: Amtsgericht München: HRB 172 792
USt.ID.Nr.: DE260016253
info@die-stiftung.de