Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.












Sehr geehrte Leserinnen und Leser,


einen Tag nach dem Debakel der deutschen Fußballmannschaft herrscht Katerstimmung. Deutschlands Fußballelite steckt unverkennbar in einer Krise. Gleichzeitig kann sich "Die Mannschaft" inklusive Betreuerstab jetzt neu strukturieren. Ein Beispiel ist hierfür die Unternehmerlandschaft.

Als Modell taugt Hellmann Worldwide Logistics. Für Hellmann ist das Wort "Restrukturierung" kein Schreckgespenst, sondern eine Aufgabe, der man sich stellt. In unserem Newsletter-Interview erklärt Dr. Thomas Knecht seine Strategie, die erste Blüten zeigt.

Daneben haben wir mit den beiden Geschäftsführern von Butlers gesprochen, die sich nach der Insolvenz im vergangenen Jahr wieder auf ihr Kerngeschäft (re)fokussieren. Welches das ist, lesen Sie in einem weiteren Interview.

Refokussierung war auch eines der Schlüsselwörter unseres 2. Münchner Unternehmer-Salons, der am vergangenen Dienstag in den Highlight Towers stattfand. Zusammen mit Horst Garbrecht von Metabo und Christian Fischer vom gleichnamigen Musikhaus haben wir offen und kontrovers über Führungsqualitäten in einer globalisierten Wirtschaft diskutiert. Den Rückblick finden Sie ebenfalls in diesem Newsletter.


Eine aufschlussreiche Lektüre wünscht Ihnen

Redakteur der Unternehmeredition

Entscheider im Gespräch: Dr. Thomas Knecht

„Es gab Landesfürsten“

Unternehmeredition: Herr Dr. Knecht, im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 war der Gewinn mit rund 22 Mio. Euro vor Steuern gemessen am Umsatz realtiv gering, wurde aber durchaus als Erfolg verbucht. Wie ordnen Sie persönlich das Ergebnis ein?

Hätscher: Man muss sich wie bei einer Restrukturierung auch die Zeitreihe anschauen [...]

Weiterlesen

Anzeige




Rückblick: 2. Münchner Unternehmer-Salon
Wie sich Führung erweitert

Der 2. Münchner Unternehmer-Salon von Unternehmerediton und Wieselhuber & Partner stellte sich dem Thema Nachfolge und Führung: Was ändert sich, wenn Fremdmanagement das Ruder übernimmt? Welche Rolle können Private Equities als Investoren übernehmen? Wo entstehen im Mehr-Generationen-Unternehmen Kulturbrüche?

Weiterlesen
Anzeige




Entscheider im Gespräch: Wilhelm Josten und Jörg Funke
"Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen"

Als die Deko-Handelskette Butlers im Januar 2017 einen Insolvenzantrag stellte, reagierte die Branche überrascht. Im Interview erklären Firmengründer Wilhelm Josten und sein Co-Geschäftsführer Jörg Funke, weshalb Butlers wider Erwarten in die Krise stürzte und was sie daraus gelernt haben.

Weiterlesen

Anzeige

Deutschland ist das Land der Familienunternehmen. Sie gelten als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Viele werden von Generation zu Generation weitergeben. Doch nicht immer steht ein Nachfolger aus der Familie bereit, wenn ein Wechsel im Gesellschafterkreis oder an der Unternehmensspitze ansteht.

Wir sind fest im deutschen Mittelstand verwurzelt. Wir kennen und teilen das Wertesystem, das diesen Wirtschaftszweig prägt. Gerade deshalb finanzieren die DBAG und die von ihr beratenen DBAG-Fonds regelmäßig die Übergabe eines Familienunternehmens in neue Hände. Beispiele über erfolgreiche Nachfolgelösungen auf www.dbag.de/fuer-unternehmen/



Fallstudie: Webasto Mechatronics
Abschied von der Klangkonsole
Dem früheren Autoradiohersteller Schaidt Innovations gelang es während der Insolvenz, mit einem anderen Geschäftsmodell einen neuen Eigentümer zu finden. Unter dem Namen Webasto Mechatronics werden in Schaidt jetzt unter anderem Ladestationen produziert.

Weiterlesen

Anzeige



Veranstaltungen
Events für Unternehmer

Karrieretag Familienunternehmen
29. Juni in Ludwigsburg

Munich Private Equity Training
5. und 6. Juli in München

Nachfolgetag Niedrrhein
6. Juli in Krefeld

17. Bayerischer Mittelstandstag
12. Juli München


Weiterlesen

Anzeige



Fokus Familienunternehmen ist der Newsletter des Webportals unternehmeredition.de. Neben dem exklusiven Interview mit einem Entscheider aus Wirtschaft, Politik oder Gesellschaft versorgt er den Unternehmer monatlich mit spannenden Hintergrundgeschichten und Neuigkeiten rund um den inhabergeführten Mittelstand in Deutschland. Hierzu gehören praxisorientierte Fallstudien, interessante Gastbeiträge sowie aktuelle Studien und Meldungen.

Kontakt: newsletter@unternehmeredition.de

Fokus Familienunternehmen erscheint mit freundlicher Unterstützung von Nord Leasing.

© 2018 GoingPublic Media AG
Vertreten durch Markus Rieger
HRB: 119 293 Amtsgericht München
USt.ID.Nr. DE191615300
info@goingpublic.de
Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier kostenlos abbestellen.
Usere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.