Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe 15/2018 | 14.08.2018

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Deutschland hat eine umfassende Gesetzgebung, die durch europäische Gesetze, Richtlinien und Verordnungen ergänzt wird. Der Bereich der neuen gentechnischen Methoden in der Landwirtschaft und der biopharmazeutischen Therapieansätze, die ebenfalls auf Veränderungen des Erbguts basieren, entwickelt sich in einem rasanten Tempo. Darüber hinaus werden die Methoden immer komplexer und für den Laien schwieriger nachzuvollziehen und deren Risiken einzuschätzen. Dennoch müssen Entscheidungen über die Anwendung und die Ausbreitung genetisch veränderter Organismen getroffen werden.

Vor einer solchen Entscheidung standen die Richter des Europäischen Gerichtshofes und entschieden, dass mit Gen-Scheren veränderte Organismen nicht wie Züchtungen zu behandeln sind. Dies stieß bei Experten und Ethikern gleichermaßen auf Kritik, jedoch wiesen sie darauf hin, dass die überraschende Entscheidung möglicherweise mangels tiefgreifendem, fachlichem Verständnisses des Verfahrens gefallen ist.

Wie können die Richter zukünftig bei der Entscheidungsfindung unterstützt werden? Um welche Veränderungen des Erbguts es sich handelt lesen Sie in der Titelstory.

Für heute wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre,

Holger Garbs & Dr. Sonja Brosel


Partner der Plattform Life Sciences

        
        
        
zum Profil        
zum Profil        
zum Profil       
zum Profil

Erfahren Sie mehr über unsere Partner und klicken Sie hier bzw. auf die jeweiligen Logos.

TOP-THEMA



EuGH Urteil – Gefahr für innovative Gentherapien?

Wie ein Urteil den (medizinischen) Fortschritt negativ beeinflussen kann

Am 25. Juli 2018 urteilte der Europäischen Gerichtshofs (EuGH) über die Einordnung von Mutagenese Verfahren, die zur gezielten Veränderung des Erbguts dienen. Nach dem Urteil sind diese Verfahren insbesondere die sogenannten Gen-Scheren, die zum “reparieren” des Erbguts verwendet werden können, aus der Ausnahmeregelung des Art. 3 Absatz 1 der Richtlinie 20117/18 in Verbindung mit Anhang I B (sog. Ausnahme für Mutagenese-Verfahren) ausgeschlossen. Von Sonja Brosel

Mehr lesen...

Anzeige


MÄRKTE



„Bei Industrie 4.0 ist Deutschland weltweit führend"

Interview mit Falk Müller-Veerse, Partner & Head of Germany, und Dr. Nicholas Hanser, Director ECM, Bryan, Garnier & Co

Deutschland blickt auf ein erfolgreiches zweites IPO-Halbjahr zurück – besonders im internationalen Vergleich sticht der deutsche Markt positiv hervor. Im Gespräch mit dem GoingPublic Magazin erklären Falk Müller-Veerse und Nicholas Hanser vom Investmenthaus Bryan Garnier u.a., in welchen Branchen Deutschland vorbildlich agiert, wo es noch Aufholpotenzial gibt und wie es um die Zukunft des IPO-Markts bestellt sein könnte.      

Mehr lesen...



Marinomed erhält EU-weite Zertifizierung für neues Medizinprodukt gegen Erkältungen

Die Wiener Marinomed Biotech AG hat die europaweite Zertifizierung für ein neues Produkt gegen Erkältungen erhalten. Erteilt wurde die Zertifizierung für ein Nasenspray, das entzündete Schleimhäute abschwellen lässt und gleichzeitig gegen virale Erkrankungen der Atemwege wirkt. Die Wirkstoffkombination erlaubt es demnach erstmals Marinomeds patentierten Wirkstoff Carragelose, der gegen Erkältungsviren eingesetzt wird, in einer solchen Kombination anzuwenden.       

Mehr lesen...




Weiterer Meilenstein für apceth Biopharma

Die apceth Biopharma GmbH, Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von Zell- und Gentherapien, hat von der Regierung Oberbayern eine erweiterte generelle Herstellungserlaubnis erhalten. Damit erhält das Unternehmen die Genehmigung, Zell- und Gentherapeutika auf einer tätigkeitsbezogenen und nicht länger produktbezogenen Grundlage herzustellen. Die vormals obligate Inspektion durch die Behörde wird optional.     

Mehr lesen...






Dr. Ignacio Faus ist neuer CEO der MOLOGEN AG

Der Aufsichtsrat der MOLOGEN AG hat Dr. Ignacio Faus mit Wirkung zum 1. August zum neuen CEO des Unternehmens ernannt. Faus hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Life-Sciences-Branche und verfügt u.a. über weitreichende Erfahrung in den Bereichen Fundraising, organisatorische Planung, strategische Projektbewertung, operative Effizienz und Business Development & Lizenzierung. 2006 war er einer der Gründer von PALAU PHARMA, einem biopharmazeutischen Unternehmen im Bereich Entzündungs- und Autoimmunkrankheiten.  

Mehr lesen...




Implantate auf Knopfdruck

Das Münchener Start-up Kumovis hat das Finale im Münchener Businessplan Wettbewerb 2018 von BayStartUP gewonnen. Kumovis entwickelt 3D-Drucker, die speziell auf medizintechnische Anforderungen zugeschnitten sind. Im Fokus steht die Verarbeitung des Hochleistungspolymers PEEK, das bereits in der Medizintechnik etabliert und für die Herstellung von Implantaten zugelassen ist. Durch die Integration eines einzigartigen temperierbaren Luftkreislaufs inklusive Filtereinheiten ermöglicht die Technologie eine Reinraumumgebung innerhalb des Bauraums, zum Beispiel zur Fertigung von Schädelplatten- oder Wirbelsäulenimplantaten.   

Mehr lesen...



Syntellix AG: Aufnahme in den German Accelerator Life Sciences


Die Syntellix AG ist nach einem entsprechendem mehrstufigen Auswahlverfahren in das „Access”-Programm des German Accelerators Life Science (GALS) aufgenommen worden. Syntellix ist ein international tätiges, dynamisch wachsendes Medizintechnik-Unternehmen mit Sitz in Hannover. Das Unternehmen ist auf Forschung, Entwicklung und Vermarktung und Vertrieb von transformierbaren metallischen Implantaten spezialisiert.     

Mehr lesen...

Anzeige


FINANZIERUNG

2,5 Mio. EUR für GWA Hygiene

Die GWA Hygiene sagt den Krankenhauskeimen den Kampf an und vermindert so das Risiko ihrer Verbreitung. Das Unternehmen aus Stralsund verbindet Medizintechnik mit moderner Informationstechnologie. So hat das von dem Start-up entwickelte NosoEx System den Praxistest auf 70 Stationen in 10 Krankenhäusern bereits bestanden. Nun investiert der High-Tech Gründerfonds gemeinsam mit den MIG Fonds sowie Business Angels in das Medizintechnik-Start-up.      

Mehr lesen...



Heartbeat Labs erweitert Portfolio um Caresyntax, Nebula Genomics und BetterDoc


Heartbeat Labs, Berliner Start-up-Plattform für digitale Gesundheit, hat nach eigenen Angaben in die Unternehmen caresyntax, Nebula Genomics und BetterDoc investiert. Caresyntax, mit Firmensitz in Berlin, entwickelt und vertreibt BigData-Systeme für OP-Teams. Das in Boston ansässige Start-up Nebula Genomics ermöglicht seinen Kunden, den Zugriff auf ihre DNA-Daten per Blockchain-Technologie individuell zu steuern. Das Kölner Unternehmen BetterDoc identifiziert für Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen durch Datenanalyse die Ärzte mit dem besten Kompetenzprofil.       

Mehr lesen...





Der Dealmonitor wird präsentiert von
TVM Capital Logo

INVESTMENT

Medtech & Services: Erfolgreiches 1. Halbjahr 2018

Der langfristige Aufwärtstrend im Sektor Medizintechik und Gesundheitsdienstleistungen (kurz Medtech & Services) hat sich auch im 1. Halbjahr 2018 fortgesetzt. Die für Bellevue relevanten Indizes legten um über 7% zu und konnten den breiteren Gesundheitsmarkt deutlich outperformen. Auch die Bellevue-Fonds haben sich im 1. Halbjahr sehr positiv entwickelt mit einem Plus von nahezu 20%. Einer der Hauptgründe der guten Performance sind innovative, neue Produkte und Dienstleistungen, die ein nachhaltiges überdurchschnittliches Umsatzwachstum ermöglichen. Von Marcel Fritsch

Mehr lesen...


BiotechBourse Index deutlich im Plus

Der BiotechBourse Index der an der Euronext notierten Biotech-Aktien erzielte im ersten Halbjahr 2018 eine Performance von 2%, doch es gab erhebliche Unterschiede zwischen den Ländern: Belgische Aktien profitierten insbesondere von M&A-Aktivitäten; in den ersten sechs Monaten 2018 steht ein Plus von 65,9% zu Buche. Positive klinische Ergebnisse haben die starke Entwicklung in Belgien unterstützt. Zudem gab es zwei M&A-Transaktionen: Tigenix wurde von Takeda übernommen and Ablynx von Sanofi. Französische Biotech-Werte verloren hingegen 13,6% im ersten Halbjahr 2018, niederländische Biotechs lagen 4,6% im Minus.

Mehr lesen...


M&A

M&A-Deal im Bereich Strahlentherapie

Quarton International hat die Alleingesellschafterin der humediQ global GmbH beim Verkauf sämtlicher Anteile an Varian Medical Systems, Inc., einem weltweit agierenden Unternehmen in der Strahlentherapie von Tumorerkrankungen, beraten. humediQ, mit Hauptsitz in München, konzentriert sich auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Hardware- und Softwarelösungen für die Qualitätssicherung in der Strahlentherapie. Schlüsselprodukt von humediQ ist IDENTIFY, ein automatisiertes Patientenidentifikations-, Positionierungs- und Bewegungsmanagementsystem für die Strahlentherapie. 

Mehr lesen...


PARAGON übernimmt UCB Innere Medizin

Das biopharmazeutische Unternehmen UCB hat eine Vereinbarung mit der Beteiligungsgesellschaft PARAGON PARTNERS über den Verkauf der Konzerntochter UCB Innere Medizin GmbH & Co. KG (Innere Medizin) geschlossen. Die Innere Medizin, die seit März 2016 als eigenständige Geschäftseinheit von UCB agiert, vermarktet seit Jahren Arzneimittel im Bereich der Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen in Deutschland und ist hauptsächlich bei Allgemeinmedizinern und Fachärzten für Innere Medizin bekannt. 

Mehr lesen...


TERMINE

6. - 7. September - Unternehmerreise nach Südtirol, Bozen

In eigener Sache: In Zusammenarbeit mit IDM Südtirol laden wir Unternehmer zu einer exklusiven zweitägigen Reise nach Südtirol ein. Diese bietet Orientierungshilfe, Denkanstöße sowie Inspiration und hilft Unternehmern herauszufinden, wo für sie die Potenziale am Tech- & Gründerstandort Südtirol/Bozen liegen. Interesse? Nähere Informationen finden Sie im Flyer.

24. - 26. September - European Health Catapult Biotech semifinal, Leuven

25. September - ECP Summer Summit, Düsseldorf

27. September - Fraunhofer Life Science Symposium, Leipzig

27. September - Veranstaltungsreihe Bio. Innovationen. Stärken. : Circular Thinking – Erfolge einer biobasierten Wirtschaft, Frankfurt/Main

27. November - Life Science Kongress, Heilbronn
Für alle Leser der Plattform Life Sciences und des VentureCapital Magazins sowie der jeweiligen Newsletter LifeSciencesUpdate und Private Equity-Flash gibt es einen Sonderrabatt von 30 % auf das Early-Bird-Ticket bis zum 20.09.2018 unter: www.life-science.management.

Mehr Termine


STELLENANGEBOTE


Novartis, Life Scientist as B2B Region Head - Business Development, Sales (m/f), Kundl (Austria) or Singapore

QIAGEN GmbH, Senior Global Product Manager Extraction Systems (m/f), Hilden

Eppendorf AG, Scientist/MBA as Head of Business Intelligence and Business Development Europe m/f, Hamburg

MorphoSys, (Senior) Manager (gn) Pharmaceutical Sales and Marketing Purchasing, Planegg, Raum München

mit freundlicher Unterstützung von jobvector.de

VORSCHAU

Jubiläumsausgabe Biotechnologie 2018 (20. Jahrgang!)


Kombinieren Sie den Eintrag in unserem „who is who in Life Sciences" mit einem Steckbrief in der Jubiläumsausgabe “Biotechnologie”.



Flyer zur Jubiläumsausgabe Biotechnologie

Die Plattform Life Sciences ist offizielles Organ der Biotechnologie-Industrie-Organisation Deutschland e.V. (BIO Deutschland).

Diesen Newsletter weiterempfehlen:
Wenn Ihnen unser Service gefällt, versenden Sie diesen Newsletter gerne mit einer kurzen Empfehlung an Bekannte und/oder Geschäftspartner.
Vielen Dank!
Twitter Facebook Google Xing LinkedIn    
Impressum:

Kundenbetreuung:
Marcel Wersching
Tel.: 089/2000 339-30
wersching@goingpublic.de

Redaktion: Holger Garbs, Svenja Liebig, Marcel Fritsch, Dr. Sonja Brosel

Erscheinungsweise: zwei Mal im Monat, nächster Termin: 28.08.2018

Sie möchten Werbung im LifeSciencesUpdate oder in unseren Magazinen schalten? Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Verlag:
GoingPublic Media AG | Hofmannstr. 7a | 81379 München | Tel.: 089 - 20 00 339 - 0 | Fax: 089 - 20 00 339 - 39 | www.goingpublic.ag

Amtsgericht München HRB 119293
Vorstand: Markus Rieger, Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Thomas Zwissler

Nachdruck:
© 2018 GoingPublic Media AG, München. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen, vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung der GoingPublic Media AG ist es nicht gestattet, diesen Newsletter oder Teile daraus zu vervielfältigen oder zu verbreiten.

Disclaimer:
Die GoingPublic Media AG kann trotz sorgfältiger Auswahl und ständiger Verifizierung der Daten keine Gewähr für deren Richtigkeit übernehmen. Informationen zu einzelnen Unternehmen stellen keine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren dar. Wertpapiere von im LifeSciencesUpdate genannten Unternehmen können zum Zeitpunkt der Erscheinung der Publikation von einem oder mehreren Mitarbeitern der Redaktion und/oder Mitwirkenden gehalten werden.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.
Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.