August 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

wir leben im Zeitalter der Superlative. Gerade erst ist Deutschland – sehr zum Unwillen von Donald Trump – zum Export-Weltmeister geworden. Es scheint in der Wirtschaft ein Rekord den anderen zu jagen. Die Kehrseite der Medaille wird in der „Studien“-Sektion dieses Newsletters deutlich: Von Manager-Gehältern, die in den Himmel wachsen, und Rekorddividenden ist da die Rede. Aber auch davon, dass im ersten Halbjahr 2018 die Gewinnwarnungen der Unternehmen drastisch zugenommen haben. Tanzen wir also auf einem Vulkan oder ist es business as usual? Die Antwort werden wir wohl erst in den kommenden Jahresabschlüssen erhalten, für die die Vorbereitungen langsam anlaufen.

Üblicherweise beginnt man mit einer Rückschau auf den letzten Jahresabschluss und der Analyse, ob sich etwas verbessern lässt. Wie steht es mit dem Goodwill? Ist die Art der Dividendenausschüttung noch zeitgemäß? Das sind nicht unbedingt die Kernthemen der Berichterstattung. Aber gerade jetzt am Anfang hat man Zeit für solche Randthemen. Und dann kommen wir natürlich wieder mit unserer üblichen Anregung um diese Jahreszeit: Haben Sie schon daran gedacht, sich einen attraktiven Raum für die Bilanzpressekonferenz im nächsten Jahr zu sichern? Man kann nie früh genug damit anfangen. Diese und weitere spannende Informationen haben wir wieder für Sie zusammengestellt.

Viel Spaß bei der Lektüre wünschen


Svenja Liebig und Hannes Bauschatz

Bei Fragen oder Anmerkungen freuen wir uns über Ihr Feedback an redaktion@investorrelations.de



Anzeige

Neues aus der IR-Welt
Leitlinien für eine nachhaltige Vorstandsvergütung

Ein Arbeitskreis namhafter Aufsichtsratsvorsitzender börsennotierter Unternehmen in Deutschland sowie Vertreter wesentlicher institutioneller Investoren, Wissenschaftler und Corporate-Governance-Experten hat Best-Practice-Leitlinien für eine einfache und an einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung ausgerichteten Vorstandsvergütung erarbeitet.
Mehr lesen...

Aktionärskritik an Vorstandsvergütung so laut wie nie

Das Votum der Anteilseigner ist zwar nicht bindend – dennoch zeigt die Kritik an der Vergütung von Top-Managern auf Hauptversammlungen Wirkung.
Goodwill-Zunahme: nicht wünschenswert

Vor dem Hintergrund einer effektiven Rechnungslegung stellt sich angesichts einer immens hohen Goodwill-Bilanzierung von börsennotierten Unternehmen die Frage, ob und welche Maßnahmen das IASB ergriffen hat, dieser seit vielen Jahren zu beobachtenden Entwicklung Einhalt zu gebieten.
Scrip-Dividende: Wahres statt Bares?

Die Scrip-Dividende ermöglicht es Aktiengesellschaften, Dividendenausschüttungen alternativ zur üblichen Barzahlung auch in Form von Aktien der eigenen Gesellschaft zu leisten.
Räumlichkeiten für Bilanzpressekonferenzen in Frankfurt

Auf der DIRK-Webseite geben wir Ihnen wieder einige Vorschläge für Räumlichkeiten, in denen Sie etwa Ihre Bilanzpressekonferenz abhalten können.
Mehr lesen...
IPO im Dual-Track von Finanzinvestoren

In den letzten Jahren haben strukturelle Veränderungen trotz eines florierenden globalen IPO-Marktes zu immer weniger IPO-Exits von Finanzinvestoren geführt.
Mehr lesen...

Anzeige

DIRK-Aktuell
DIRK-Mitgliederversammlung Herbst 2018: Anmeldung läuft

Die Herbstmitgliederversammlung findet am 11./12. Oktober 2018 auf Einladung der Fresenius SE & Co. KGaA in Bad Homburg statt. Die Anmeldung ist noch bis zum 28. September 2018 über die DIRK-Webseite möglich.
Mehr lesen...
IR30: ‘IR ist und wird immer ein People Business sein’

Im Interview mit dem IR Magazine spricht Kay Bommer, Geschäftsführer des DIRK, über exzessive Regulierung, die Entwicklung von IR hin zu einer strategischen Aufgabe und den Grundsatz, niemals zu lügen.
Mehr lesen...
Recap DIRK-Sommerfest

Am 23. August 2018 lud der DIRK zu seinem alljährlichen Sommerfest ein. Unter noch hochsommerlichen Temperaturen fanden sich rund 70 Gäste im Garten der DIRK-Geschäftsstelle zum geselligen Beisammensein und Netzwerken ein.
Mehr lesen...
CRT 2019: Veranstaltung für Creditor Relations am 17. Januar 2019 in Frankfurt

Die DIRK-Creditor Relations Tagung 2019 findet am 17. Januar 2019 unter dem Motto „Die Digitalisierung der Unternehmensfinanzierung“ statt und beschäftigt sich mit vielversprechenden Innovationen im Bereich der Digitalisierung.
Mehr lesen...

DIRK-Seminare im September 2018

Nach der traditionell ruhigeren Sommerzeit haben wir im September wieder verschiedene interessante Seminare im Angebot. Im zweitägigen Workshop Schreiben für den Kapitalmarkt haben Sie die Gelegenheit, das Schreiben zu trainieren, neue Techniken zu erlernen und spannendes Hintergrundwissen aufzubauen. Im Seminar Storytelling klären wir die Frage, was Storytelling ist und wie es richtig und gewinnbringend funktioniert. Und das Seminar IFRS für die Kapitalmarktkommunikation gibt Ihnen das nötig Rüstzeug, um IFRS grundlegend zu verstehen, anwenden und im Kapitalmarkt kommunizieren zu können. Weitere Seminare finden Sie auch auf der DIRK-Webseite.
Mehr lesen...

Hinweis in eigener Sache: DIRK-Corner im GoingPublic Magazin

Regelmäßig erscheint im GoingPublic Magazin die DIRK-Corner, wo IR-Kolleginnen und Kollegen über aktuelle Themen berichten. Damit fördern wir einerseits den Austausch untereinander und bringen andererseits die unterschiedlichen Expertisen, die in unserer Gemeinschaft vorhanden sind, zur Geltung. Sollten Sie selbst einen Artikel verfassen mögen oder jemanden kennen, der sich besonders für ein bestimmtes Thema eignet, sind wir für entsprechende Hinweise immer offen. Ebenso können Sie sich auch mit Themenvorschlägen bei uns melden, wir bemühen uns dann um den entsprechenden Experten.
Mehr lesen...

Kapitalmarktrecht

Anzeige

Neue Prospektverordnung und ihre Folgen – Änderungen im WpPG

Als europäische Verordnung gelten die Regelungen der ProspektVO unmittelbar, ohne dass ein Umsetzungsakt des nationalen Gesetzgebers erforderlich ist. Der Bundestag hat von einer Öffnungsklausel Gebrauch gemacht.
Mehr lesen...
BaFin aktualisiert Musterbelehrung zur Aufklärung nach Art. 18 Abs. 2 MAR

Die BaFin hat die Musterbelehrung über die Erfassung einer Person in der Insiderliste nach der Neunummerierung des WpHG und Berichtigungen des Verordnungstextes angepasst.
Mehr lesen...
BGH zur Gültigkeit der Monatsfrist bei Klagen gegen Verwaltungsbeschlüsse

Die Klage eines Aktionärs auf Feststellung der Nichtigkeit eines Verwaltungsbeschlusses zur Ausübung der Ermächtigung zu einer Kapitalerhöhung unter Bezugsrechtsausschluss unterliegt jedenfalls bis zur Nachberichterstattung auf der nachfolgenden Hauptversammlung nicht der Monatsfrist entsprechend § 246 Abs. 1 AktG, ist aber ohne unangemessene Verzögerung zu erheben.
Mehr lesen...
OLG München zur Wirksamkeit eines in der Hauptversammlung gefassten Beschlusses

§ 20 Abs. 1 AktG gebietet nicht, dass ein Unternehmen, dem mehr als ein Viertel der Aktien einer Aktiengesellschaft gehört, mitteilt, ob es unmittelbarer Inhaber dieser Aktien ist oder ob ihm nach § 16 Abs. 2 S. 1, Abs. 4 AktG die von einem anderen Unternehmen gehaltenen Aktien zugerechnet werden.
Mehr lesen...
Aufruf zur Stimmabgabe für prospektfreie Kapitalerhöhungen bis 8 Mio. EUR

Emissionen von jährlich bis zu 8 Mio. EUR sind seit dem 21. Juli in Deutschland von der Prospektpflicht befreit – laut EU-Prospektverordnung. Jedoch werden dabei insbesondere kapitalmarktorientierte Unternehmen benachteiligt. Der Interessenverband Kapitalmarkt KMU kämpft für eine Stimmensammlung mit anschließender Petition beim Bundesministerium der Finanzen.
Mehr lesen...

Studien
Vorstandsgehälter wachsen in den Himmel

Bei den Dax-Konzernen wird der Abstand zwischen Vorstands- und Mitarbeitergehältern laut einer Studie immer größer. Das 71-Fache eines Angestellten verdienten die Chefs.
Mehr lesen...

Gewinnwarnungen auf Rekordniveau

Laut einer Studie von EY haben im gesamten Prime Standard im ersten Halbjahr 24 Prozent der Unternehmen mindestens einmal ihre eigene Prognose kassiert, wobei die SDAX- und DAX-Konzerne die meisten positiven Korrekturen aufwiesen.
Mehr lesen...
Kräftiger Anstieg der weltweiten Dividenden

In Europa (ohne UK) stiegen die Dividenden laut Janus Henderson Global Dividend Index gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18,7 Prozent auf 176,5 Mrd. USD; sie erreichten damit einen neuen Rekordstand.
Mehr lesen...
Prioritäten des Aufsichtsrats

In einer Reihe von Themen verschärfen institutionelle Investoren ihren Blick auf die Effektivität des Aufsichtsrats: Diversität, die Knüpfung der Manager-Gehälter an die Unternehmensentwicklung und die Evaluierung der eigenen Aktivitäten.
Mehr lesen...
Aktionärsansprache: Ranking der DAX-30-Unternehmen

Aktionärsbriefe bilden den Auftakt des Geschäftsberichts. Sie bieten dem CEO eine hervorragende Chance, Ergebnisse und Strategie, aber auch die Unternehmensidentität und nicht zuletzt die eigene Vision zu vermitteln. Ein aktuelles Ranking der DAX-30-Unternehmen zeigt: Viele Unternehmenschefs versagen bei dieser Aufgabe. Aber es gibt auch Ausnahmen.
Mehr lesen...

Personalia
Heinz Steffen †

Der Analyst und Mitbegründer des Analysehauses Fairesearch ist nach kurzer, schwerer Krankheit am 12. August im Alter von 62 Jahren verstorben. Der Diplom-Kaufmann hat sich in seiner langjährigen Karriere als Aktienanalyst durch seine hohe Expertise, sein fundiertes Herangehen und sein freundliches Wesen den Respekt und die Sympathien der Financial Community erworben. Auch als kritischer Geist zog er sein Auditorium in den Bann: Auf der DIRK-Mitgliederversammlung im Herbst 2017 spiegelte er den IR-Experten in einem vielbeachteten Vortrag die externe Sicht auf ihre Berichterstattung wider. Mit dem Tod von Heinz Steffen verliert der Finanzplatz Frankfurt eine echte Persönlichkeit.

Marc Heß wird Finanzvorstand der Aareal Bank

Mit Wirkung zum 1. Oktober hat der Aufsichtsrat der Aareal Bank Marc Heß zum Finanzvorstand bestellt. Seine Karriere hatte Heß im Jahr 2000 nach dem BWL-Studium in der Investor Relations-Abteilung der HypoVereinsbank begonnen. 2004 wechselte er in die IR-Abteilung der Deutschen Post, später in das Investor Relations-Team der Postbank. 2007 wurde er bei der Postbank zum CFO berufen, von 2012 bis 2014 war er zusätzlich Finanzvorstand für den Bereich Privat- und Geschäftskunden bei der Deutschen Bank.

Dana Unger verstärkt IR-Team der KION GROUP

Seit August 2018 unterstützt Dana Unger das IR-Team der KION GROUP AG als Senior Investor Relations Manager. Im Vorfeld dieser Position war die gelernte Industriekauffrau und Betriebswirtschafterin seit 2011 im IR-Bereich der NORMA Group SE tätig.


Wenn Sie selbst die Position wechseln oder von einem Wechsel Kenntnis erlangen, teilen Sie uns diese Information bitte gerne mit unter info@dirk.org

Stellenanzeigen

  • Wacker Neuson SE - Junior Manager (m/w) Investor Relations
  • cometis AG - Berater PR / Unternehmenskommunikation (m/w)
  • Edelmann.ergo GmbH - Senior Account Manager (m/w) für Finanz- und Kapitalmarkt-Kommunikation
  • KION GROUP AG – Assistent/in Investor Relations
  • Fuchs Petrolub SE – Manager (m/w) Investor Relations
  • Hannover Rück SE - Pressereferent (m/w) für die Unternehmenskommunikation
  • Merck KGaA - Werkstudent/in (20h) im Bereich Investor Relations
Praktika

  • cometis AG - Praktikum Finanzkommunikation (m/w)
  • Talanx AG - Praktikant Investor Relations (m/w)
  • HELLA GmbH & Co. KGaA - Praktikant/ Student (m/w) im Bereich Finanzen
  • WOLFORD AG - Praktikant (m/w) für den Bereich Investor Relations & Corporate Communications
  • CORESTATE Capital Group - Praktikant / Werkstudent (m/w) Investor Relations & Capital Markets
  • AUDI AG - Praktikant (m/w) - Finanzkommunikation / Finanzanalytik
  • ProCredit Holding AG & Co. KGaA - Praktikant (m/w) für den Bereich Investor Relations
  • Deutsche Börse AG - Praktikant - Investor Relations (m/w)
  • IR.on Aktiengesellschaft - Praktikant (m/w) Business Development | Marketing & Research
  • EnglishBusiness AG - Praktikant (m/w)
Gesuche

  • Erfahrener IR-Manager sucht neue Herausforderung - Chiffre: TF554


Alle Stellenanzeigen finden Sie unter: www.dirk.org/service/stellenmarkt/angebote

Termine im September 2018

Alle Termine finden Sie unter: www.dirk.org/termine

Impressum
In eigener Sache

Wenn Sie weitere Fragen, Tipps oder Anregungen haben, einen Gastbeitrag veröffentlichen möchten oder Interesse an einer Textanzeige haben, dann schicken Sie bitte einfach eine E-Mail an info@investorrelations.de

Redaktion:

Svenja Liebig, GoingPublic Media AG;
Hannes Bauschatz, DIRK e.V.

Herausgeber:
DIRK – Deutscher Investor Relations Verband e.V.
Reuterweg 81; 60323 Frankfurt
Tel.: 069/95909490 
Fax: 069/959094999 
info@dirk.org
www.dirk.org 

Verlag:
GoingPublic Media AG
Hofmannstr. 7a; 81379 München
Tel.: 089/2000 339-0, Fax: -39
info@investorrelations.de
www.goingpublic.ag 

Ansprechpartner Anzeigen:
Peter List; Tel.: 069/7103 3719

Historie: Der monatliche InvestorRelations.de-Newsletter entstand 2001 aus der existierenden Website InvestorRelations.de, die Patrick Kiss 1997 ins Leben gerufen hat. Anfang 2008 wurde der Newsletter Teil der Kapitalmarktmedien der GoingPublic Media AG. Seit Januar 2013 fungiert der DIRK – Deutscher Investor Relations Verband e.V. als Herausgeber, dessen DIRK-Newsletter in dem gemeinsamen Newsletter aufgeht.

Nachdruck:
© 2018 GoingPublic Media AG, München. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen, vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung der GoingPublic Media AG ist es nicht gestattet, diesen Newsletter oder Teile daraus auf photomechanischem Wege (Photokopie, Mikrokopie) zu vervielfältigen. Unter dieses Verbot fallen auch die Aufnahme in elektronische Datenbanken, Internet und die Vervielfältigung auf CD-ROM.

Disclaimer:
Die GoingPublic Media AG kann trotz sorgfältiger Auswahl und ständiger Verifizierung der Daten keine Gewähr für deren Richtigkeit übernehmen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.
Die Datenschutzerklärung der GoingPublic Media AG finden Sie hier, die Datenschutzerklärung des DIRK finden Sie hier.