Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.




  1. Kommende Veranstaltungen
  2. News & Aktuelles
  3. Mitgliedschaften des BM&A
  4. Impressum


Liebe Mitglieder und Freunde des BM&A,

hiermit begrüße ich Sie zu 2019, dem Jahr, in dem wir die großen Umbauten des Verbandes vollziehen wollen. Über die erste Baustelle, der Zusammenführung unserer M&A-Integrations-Aktivitäten mit der Gesellschaft für PMI berichtete ich Ihnen in der Dezember-Ausgabe. Zu Jahresbeginn hatten wir die Kick-off-Veranstaltung mit der neuen Aufstellung in Augsburg. Wir haben dabei 5 Arbeitsgruppen gebildet, die sich der Vorbereitung auf die Themen zu Forschung, Entwicklung und Erfahrungsaustausch widmen werden.

Und wir haben den ersten Beschluss gefasst, nämlich dass wir als Höhepunkt des Jahres eine 2-Tages-Konferenz halten werden: der erste Tag in der Nachfolge des „ersten Jahres-kongresses M&A-Integration“, den wir zusammen mit der KPMG im Mai 2018 am Frankfurter Flughafen ausrichteten. Dieser erste Tag soll wieder aus Plenarvorträgen und Podien zu aktuellen Projekten und Fachthemen bestehen. Der zweite Tag nimmt eher die Ausrichtung der Ges. f. PMI wieder auf und wird in parallel tätigen Arbeitsgruppen neue Lösungsansätze erarbeiten. Das Ganze soll im Herbst stattfinden, um ausreichend Zeit für die Vorbereitungen und für die Arbeitsgruppen zu haben. Wer dabei mitmachen möchte ist herzlich willkommen – dies aber nur für Mitglieder.

Von einer weiteren Neuerung ist zu berichten, der Programmsitzung 2019/2020, die wir diese Woche im Kreis des Vorstandes und weiterer Mitglieder des Leitungskreises abgehalten haben. Dabei haben wir uns auf die Grundlagen für die Jahrespläne geeinigt. Wir wollen stärkere Akzente setzen, mit „Leuchtturm“-Projekten, die gleichzeitig echte Arbeitskreise sind mit festen Teams und die sich der Weiterentwicklung von M&A widmen. Dies sind neben dem vorgenannten PMI-Thema die bereits laufenden Arbeitskreise Digitalisierung und Unternehmensbewertung sowie der bisherige Arbeitskreis M&A in der Schmalenbach-Gesellschaft, eine geschlossene Gruppe, nur für ausgewählte M&A-Vertreter aus Corporates. Die zahlreichen, bisher als sogenannte Arbeitskreise geführten Aktivitäten werden wir stark ausdünnen und diejenigen heraus-nehmen, die zu wenig Anziehungskraft entwickeln konnten. Dieser Prozess läuft noch. Davon werde ich Ihnen in einer weiteren Ausgabe des Newsletters berichten.

Darüber hinaus gibt es weitere Baustellen bei IT, in der Verwaltung und bei Arbeitsprozessen über die ich Ihnen berichten werde, wenn die jeweiligen Ergebnisse vorliegen. Wir wollen damit den Nutzen für die Mitglieder erhöhen, das Profil des Verbandes schärfen und seine Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit erhöhen. Der Mehrwert, den wir damit den Mitgliedern wie Sie es sind bringen, wird Sie hoffentlich dafür entschädigen, dass Ihnen dieser Tage ein Brief unserer Geschäftsführung ins Haus flattern wird: mit der neuen Beitragsordnung, die wir auf der Mitgliederversammlung im Juni letzten Jahres beschlossen hatten, haben wir neue Mitgliedskategorien und-Beiträge vereinbart.

Dies wird auch Sie treffen. Ich bitte aber an dieser Stelle um Ihr Verständnis, denn wir haben seit Bestehen des Verbandes vor 16 Jahren noch nie die Beiträge angepasst, alle Veran-staltungen sind kostenlos, der Umfang unserer Arbeit hat massiv zugenommen und nun wollen wir Ihnen auch inhaltlich und thematisch Neues bieten. Deshalb bitte ich um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die uns nicht leicht gefallen ist. Und ich bitte Sie: bleiben Sie bei uns – wir haben äußerst interessante neue Dinge vor, auf der großen „Weltreise um M&A“.

Einen guten Dealflow wünscht Ihnen wie immer,

Ihr Kai Lucks


Bundesverband M&A Vorsitzender Herr Prof. Dr. Lucks
Prof. Dr.-Ing. Kai Lucks

Vorstandsvorsitzender BM&A


Kommende Veranstaltungen

5. Februar

Veranstaltungsort: München
Veranstalter: Deloitte
Zielgruppe: Corporate Professionals aus den Bereichen M&A und Business Development sowie Private Equity und deren Portfoliogesellschaften
Thema: Making Deals Successful - The Impact of Analytics in M&A and Value Creation

14. Februar

Veranstaltungsort: München
Veranstalter: INVENSITY
Co-Veranstalter: Bundesverband M&A
Zielgruppe: BM&A-Mitglieder und Interessenten
Thema: Arbeitsgruppe Emerging Technologies; Schwerpunkte Künstliche Intelligenz und Cyber-physische Systeme

28. Februar
IT M&A Arbeitskreis - Gemeinsam Werte schaffen

Veranstaltungsort: Hamburg
Veranstalter: Datagroup
Co-Veranstalter: Bundesverband M&A
Zielgruppe: Corporates, Investoren und deren IT-Verantwortliche
Thema: Generelle Behandlung der IT in den verschiedenen Phasen von M&A Prozessen bis hin zu spezifischen Themengebieten, wie: IT Due Dilligence, TSA Gestaltung, IT Post Merger / Carve-Out Vorgehensweisen und Lizenzmanagement.


News und Aktuelles

Bericht Tea Time Logistik M&A am 14.1.2019

Am 14. Januar traf sich ein auserlesener Kreis zum Thema Logistik M&A. Herr Sauer von der Logistikberatung Miebach in Frankfurt stellte die Ergebnisse von deren Studie über M&A in der deutschen Logistikbranche vor.

Dazu wurde ein repräsentativer Kreis von Senior Professionals der Branche angesprochen. Über 50% von ihnen bewerteten M&A als wichtig oder sehr wichtig. Drei Hauptmotive wurden dafür ausgemacht: (1) Gewinn von IT- und Prozess-Know-how, (2) Synergien, insbesondere zur gemeinsamen Nutzung von Transportkapazitäten und Infrastrukturen, sowie (3) Geschäftsausweitung in neue Regionen und Services.

Die zugrunde liegenden Bewegungen sind: (1) Die Fahrer werden knapp, weil zum Beispiel die Bundeswehr als Ausbilder ausfällt, (2) zunehmende Bedeutung des Linienverkehrs, (3) anhaltende Konsolidierung, (4) teures Peak-Geschäft ist für Anbieter attraktiv, (5) niedrige Anbieter-Loyalität. Im Zuge der Digitalisierung treten neue Anbieter und Konzepte in den Markt, zum Beispiel Internet-Plattformen, die jedoch noch keine große Rolle spielen, weil die dort frei an gebotenen Leistungen wenig attraktiv sind.

Die attraktivsten Branchen sind (1) diskrete Fertigung, (2) Chemie und Pharma sowie (3) Fast Moving Goods. Value Added Services sind insbesondere für Kontrakt-Logistiker attraktiv. Angesichts niedriger Margen ist die Verfügbarkeit von Kapital für M&A ein entscheidendes Kriterium.

Hinsichtlich Übernahme von Start-ups liegt die Priorität bei Anbietern von intelligenten Tags und Technologien zur Kontrakt-Logistik. Während und nach der Präsentation entspann sich eine sehr lebhafte Diskussion, insbesondere über die Perspektiven aus der Digitalisierung der Branche.

Die Meinungen dazu waren breit gestreut, tendierten aber eher in die Richtung, dass sich neue Geschäftsmodelle im Cargo-Sektor nicht so schnell entwickeln werden wie im Personenverkehr, mit dem erfolgreichsten Exponenten Uber.

Prof. Dr.-Ing. Kai Lucks

Die Weiterentwicklung der (Post Merger) Integration

Am Mittwoch, den 16.01.2019 hatte der Bundesverband M&A seine konstituierende Sitzung für die Zusammenführung der Aktivitäten der Gesellschaft für Post-Merger Integration (GfPMI) und der PMI-Initiativen des BM&A zum neuen Arbeitskreis PMI des BM&A. Dieser wird in diesem Jahr und 2020, neben den Arbeitskreisen Digitalisierung & M&A beziehungsweise Unternehmensbewertung und den geplanten China M&A-Initiativen, ein weiterer strategischer Baustein des BM&A werden.

Das erste Treffen wurde an der Hochschule Augsburg durchgeführt. Im Rahmen des Kick-off erfolgte die Aufnahme der GfPMI in den BM&A durch die „Staffelübergabe“ vom ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der GfPMI Dr. Ralf Held, der die GfPMI mit den teilnehmenden Unternehmen erfolgreich zu einem gefragten Thinktank zum Thema Integration geformt hat, auf Prof. Dr. Thorsten Feix, der als Co-Vorstand des BM&A den neuen Arbeitskreis PMI leiten wird.

Der Gastgeber, Prof. Thorsten Feix, durfte dabei eine Vielzahl von hochkarätigen Unternehmen aus der GfPMI und dem BM&A, Vertreter des BM&A, wie den Vorsitzenden Prof. Kai Lucks, sowie Vertreter aus Hochschulen und Universitäten begrüßen. Die Anzahl und Qualität der Teilnehmer und teilnehmenden Unternehmen hat in dem Workshop aufgezeigt, welche hohe Schlagkraft der neue Arbeitskreis zukünftig haben dürfte.

Nach einem Grußwort durch den Dekan der Wirtschaftsfakultät der Hochschule Augsburg, Prof. Michael Feucht, und deren Vizepräsidenten, Prof. Manfred Uhl, wurden in agilen, Design-Thinking-basierenden Workshops aktuelle Entwicklungen und Problemstellungen in der PMI erörtert sowie Ziele und Themen für den neuen Arbeitskreis PMI und die einzelnen, zu bildenden Arbeitsgruppen definiert.

Inhaltliche Themen waren zum Beispiel die Standardisierung und Best-Practices für den Integrations- und M&A-Prozess, die Berücksichtigung von Integrations-Fragestellungen in allen Phasen des M&A-Prozesses, die Transformation des Integrations- und M&A-Prozesses durch Digitalisierung und digitale Tools, die Transformation und Digitalisierung von Unternehmen durch M&A, kulturelle Integration, Ökosystem-Integration, Kooperation mit Hochschulen und Universitäten, Wissensdokumentation und Wissenstransfer sowie Veranstaltungen des Arbeitskreises PMI.

Anschließend wurden fünf konkrete Arbeitsfelder definiert. Zum Abschluss wurden die Erkenntnisse des Tages mit den EY-Partnern für Integration, David Müller-Elmau und Herrn Bender, diskutiert. Nächste Schritte sind die Aufnahme der Arbeit in den Arbeitsgruppen sowie die Planung des PMI-Kongresses 2019, in dem das Wissen des Arbeitskreises an interessierte Unternehmen und die Öffentlichkeit weitergegeben werden soll. PMI ist bereits für Ende März beziehungsweise Anfang April 2019 avisiert.

Prof. Dr. Thorsten Feix (Co-Vorstand BM&A),
Dr. Ralf Held (Vors. Vorstand GfPMI)
und Dr. Karl Michael Popp (Director Global Business
Development and Ecosystem, Office of the CEO,
SAP SE)


BM&A - Als Mitglied profitieren

Die Mitgliedschaft im BM&A bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Unternehmen, Berater und Privatpersonen. Dazu gehören u.a.:

  • die mögliche Teilnahme an zahlreichen geschlossenen M&A Fach-Veranstaltungen
  • der gezielte Ausbau des eigenen Netzwerks an branchenrelevanten Kontakten
  • die Integration / Teilnahme an themenorientierten Arbeitskreisen
  • das Einbringen von Whitepapers / Studien / Presseberichte in das BM&A-Netzwerk
  • die in Absprache gemeinsame Realisierung von M&A-Events
  • den Unternehmenseintrag in der M&A Expertensuche auf der BM&A Website
  • bleiben Sie auf dem Laufenden zu aktuellen News, zu all unseren Aktivitäten und Engagements rund um das Thema M&A mit unserem Newsletter
  • Profitieren Sie von unseren Kooperationen mit Seminaranbietern, Hochschulen und Weiterbildungseirichtungen (z.B. Jurgrad Münster, CPEA TU München, etc.)

Sichern Sie sich Ihre Vorteile – als
Unternehmen | M&A Dienstleister | Private Equity/Family Offices

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne!

Ihr Ansprechpartner:
Ulrike Hedrich
Tel.: 089 / 2000 339 62
E-Mail: verwaltung@bm-a.de
www.bm-a.de