Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.












Sehr geehrte Leserinnen und Leser,


der drohende Klimawandel und nachhaltiges Wirtschaften
sind in diesem Jahr die wichtigsten Themen in Deutschland. Das betrifft nicht nur die Politik, sondern auch Unternehmen: Wer als moderne Marke gelten will, sollte dazu etwas in petto haben. Fast alle Konsumgüterhersteller - von der Lebensmittel- bis hin zur Autombilindustrie - forcieren deshalb ihre ökologischen Absichten.

Doch was ist Kampagne, was wirkliche Strategie? Dazu zwei Beispiele: Die Deutsche Bahn hat im September ihre neue Werbekampagne gestartet. Der Claim lautet "Umweltschutz liegt in unserer Natur." Die Marketingoffensive ist Teil der neuen Konzernstrategie #starkeschiene. Das Gesicht der Kampagne ist Nico Rosberg, ehemaliger Weltmeister der Formel 1. Ist die Bahn umweltbewusst? Zweifel sind berechtigt.

Das zweite Beispiel ist Ritter Sport. Das Familienunternehmen hat vor sieben Jahren mit "El Cacao" eine eigene Kakao-Plantage in Nicaragua aufgebaut, die sie zur Hälfte der Natur überlässt, um das ökologische Gleichgewicht zu wahren. Seit kurzem bezieht Ritter Sport seine eigenen Kakaofrüchte, die sozial und nachhaltig angepflanzt wurden. Die neue Produktlinie Kakao-Klasse will den Eigenanbau als puristischen Schokoladengeschmack vermarkten. Ist Ritter Sport umweltbewusst? Es spricht vieles dafür.


Eine anregende Lektüre wünscht


Redakteur der Unternehmeredition

Anzeige



Das neue Gesetz über ausländische Investitionen Chinas eröffnet ab 01.01.2020 mit neuem Rechtsrahmen eine neue Ära für alle ausländischen Investoren. Hoffmann Liebs mit über 20 Jahren Erfahrung in Deutschland und vor Ort in China im Bereich des wechselseitigen Markteintritts lädt Sie herzlich zu einem Überblick über die Must-knows und Erfolgsrezepte beim Markteintritt in China und der Kooperation und Zusammenarbeit mit chinesischen Unternehmen ein.

Anmeldung: ChinaDesk@hoffmannliebs.de

Newsletter-Interview: Dr. Marc Beimforde (Coffee Perfect)

"Ich will Private Equity nicht verallgemeinern"

Unternehmeredition:Herr Beimforde, wenn man sich die Bilanzen von Coffee Perfect und Kaffee Partner anschaut, schreiben beide Verluste. Wo liegt der Unterschied in beiden Fehlbeträgen?

Dr. Marc Beimforde: Ich kann natürlich nur für Coffee Perfect sprechen: Wir sind in den vergangenen drei Jahren stark gewachsen, haben in die Neukundengewinnung investiert und professionelle Kaffeevollautomaten sowie Frischwasserspender zunächst für unsere Kunden vorfinanziert. Jetzt sind wir aber an dem Punkt, an dem wir zum ersten Mal Gewinne erwirtschaften. Damit sind wir ein Jahr vor der Planung beim Break-even [...]


Weiterlesen
Anzeige

Deutschland ist das Land der Familienunternehmen. Sie gelten als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Viele werden von Generation zu Generation weitergeben. Doch nicht immer steht ein Nachfolger aus der Familie bereit, wenn ein Wechsel im Gesellschafterkreis oder an der Unternehmensspitze ansteht.

Wir sind fest im deutschen Mittelstand verwurzelt. Wir kennen und teilen das Wertesystem, das diesen Wirtschaftszweig prägt. Gerade deshalb finanzieren die DBAG und die von ihr beratenen DBAG-Fonds regelmäßig die Übergabe eines Familienunternehmens in neue Hände. Beispiele über erfolgreiche Nachfolgelösungen auf www.dbag.de/fuer-unternehmen/


Rückblick
Hidden Champions - Auslaufmodell oder Zukunftsmotor?

Das Institut für Familienunternehmen und Mittelstand an der WHU – Otto Beisheim School of Management richtete in der vergangenen Woche seinen Campus for Family Business in Koblenz-Vallendar aus. Die über 130 Teilnehmer – unter ihnen die meisten Familienunternehmer – diskutierten mit namhaften Referenten die Zukunft der mittelständischen Weltmarktführer.

Weiterlesen
Anzeige


Wir helfen Unternehmen

Restrukturierung - Performance Improvement - Interimsmanagement

www.pluta.net


Titelgeschichte: Private Equity, M&A 2019
Neue Kauflust aufs Digitale

Die Dynamik bei der digitalen Transformation drückt sich auch in der Attraktivität neuer Geschäftsmodelle aus. Über die Anwendung digitaler Standards hinaus geht es angestammten Unternehmen darum, eigene USPs zu generieren. Wie Mittelständler versuchen, über Zukäufe sowie direkte oder indirekte Beteiligungen neue Impulse zu bekommen.

Weiterlesen

Anzeige




Rückblick
Eindrücke vom 16. Internationalen Marken-Kolloquium
Das Internationale Marken-Kolloquium unter Leitung der Mandat Managementberatung lud am 5. und 6. September wieder ins Kloster Seeon im Chiemgau ein. Dort versammelten sich Inhaber, Geschäftsführer, Vorstände und Senior-Führungskräfte, um unter dem Motto „Marke – cool bleiben“ Veränderungen und Konstanten einer nachhaltigen Markenführung zu diskutieren.

Weiterlesen

Anzeige



Veranstaltungen
Events für Unternehmer

M&A-Lehrgang 2019
12. September bis 28. November

Nachfolgerforum 2019
14. bis 15. Oktober im Europa-Park Rust

35. deutsche Gründer und Unternehmertage (deGUT)
18. bis 19. Okober in Berlin

Investieren in Frankreich?!
24. Oktober in München






Weiterlesen

Fokus Familienunternehmen ist der Newsletter des Webportals unternehmeredition.de. Neben dem exklusiven Interview mit einem Entscheider aus Wirtschaft, Politik oder Gesellschaft versorgt er den Unternehmer monatlich mit spannenden Hintergrundgeschichten und Neuigkeiten rund um den inhabergeführten Mittelstand in Deutschland. Hierzu gehören praxisorientierte Fallstudien, interessante Gastbeiträge sowie aktuelle Studien und Meldungen.

Kontakt: newsletter@unternehmeredition.de

Fokus Familienunternehmen erscheint mit freundlicher Unterstützung von Nord Leasing.

© 2019 GoingPublic Media AG
Vertreten durch Markus Rieger
HRB: 119 293 Amtsgericht München
USt.ID.Nr. DE191615300
info@goingpublic.de
Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier kostenlos abbestellen.
Usere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.