Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
DIE STIFTUNG
Termine | Nachbericht | Stiftung & Vermögen | Projekte & Praxis | Ausblick

Stiftungsenteignungen sind möglich

Schon seit geraumer Zeit trugen wir uns mit dem Gedanken, einen Artikel über die Enteignung von Stiftungen nach den beiden Weltkriegen zu verfassen. Nun ist es uns endlich gelungen, einen Experten zu finden, der uns die Hintergründe dazu anschaulich erläutern konnte. Quintessenz dessen war und ist, dem Staat etwas weniger Vertrauen zu schenken.

Diese an und für sich harte Aussage fußt auf der Tatsache, nicht der Vermutung, der Staat hielte sich nicht an seine Versprechen. Weder baut er so viele Kindergärten wie gesetzlich zugesagt, noch zahlt er in manchen Fällen Anleihen zurück wie vereinbart. Staatsbankrotte sind auch nicht die Ausnahme, sondern die Regel, wie ein Blick in die vergangenen 200 Jahre eindrucksvoll zeigt. Wer also heute eine Anleihe kauft, der müsste vom Staat für dieses Risiko, eigentlich einen höheren Zins verlangen, um angemessen entschädigt zu werden. Das Interview mit Prof. Adam zeigt zudem, dass der Staat bislang die Regeln änderte, wenn es ihm in den Kram passt. Wer sagt eigentlich, dass nur Immobilienvermögen via Zwangsabgabe eines Tages zur Finanzierung der staatlichen Zahlungsverheißungen herangezogen wird? Stiftungsvermögen kann genauso wenig weglaufen, da eine Stiftung für die Ewigkeit errichtet wurde, könnte also wunderbar per Sonderabgabe ein weiteres Mal gemolken werden. Scham empfände der Staat hierbei nicht, wie die Vergangenheit zeigt.

Nun will ich hier den Teufel nicht an die Wand malen, aber so wenig inspirierend der Koalitionsvertrag ist, desto mehr Phantasie vermuten wir bei den Politikern, ihre eigene Unfähigkeit durch gute Taten seitens des Steuerzahlers verschleiern zu lassen. Oder aber erst recht durch Nicht-Steuerzahler, wie es gemeinnützige Stiftungen sind.

Hoffen wir das Beste.

Ich wünsche Ihnen eine inspirierende Lektüre.

Herzlichst

Ihr


Tobias Karow, Verlagsleiter
load images Termin Tipps
Highlights im März

11. März, Mitteldeutscher Fundraisingtag: Jena
11. März, Ashoka Sozialunternehmerkonferenz: München
11. März, Webinar "Alternativen zum e.V. - Geeignete Rechtsformen für Kitas und Schulen"
20. März, Gesprächskreis Stiftungsfonds: Hamburg
20. März,
Forum Stiftungswesen Schweiz: Zürich
[mehr]
load images Nachbericht
Die erste und die letzte Spende

Alle reden vom Spendensammeln via Social Media, doch bleibt das postalische Mailing auch in diesem Jahr das wichtigste Fundraising-Instrument. Mit diesen und anderen Realitäten aus der Mittelbeschaffung für Non-Profit-Organisationen befasste sich der vom Fundraiser-Magazin ausgerichtete 6. Fundraisingtag München... [mehr]
load images Stiftung & Vermögen
"Als Historiker muss ich vom Vertrauen auf den Staat abraten"

DIE STIFTUNG im Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Adam (Deutsche und transnationale Geschichte, University of Texas at Arlington) über die Entmündigung von Stiftungen durch vermeintlich mündelsichere Geldanlagen... [mehr]

load images Projekte & Praxis
"Facebook ist heute eigentlich unverzichtbar"

Im Gespräch mit Christian Gummig, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Gummig GmbH & Co. KG, über den Nutzen und die Betreuung von Facebook-Auftritten für Stiftungen... [mehr]

load images Ausblick
Die Ausgabe 2/2014 erscheint am 19. März

Das Titelthema beschäftigt sich diesmal mit unangenehmem Engagement. Dazu haben wir u.a. eine Story vom Maidan-Platz in Kiew. In unserer Serie "Stiften International" widmet sich Graf Strachwitz unseren französischen Nachbarn. In der Vermögensrubrik haben wir die Top Rentenfonds für Stiftungen für Sie analysiert.
Freuen Sie sich mit uns auf die März-Ausgabe!
P.S.: Wenn Ihnen unser Service gefällt, versenden Sie diesen Newsletter mit einer kurzen Empfehlung an Bekannte und/oder Geschäftspartner.
Vielen Dank!


Home


Facebook


E-Paper


Abonnement


E-Mail


Werbung schalten

STIFTOGRAMM ist der Newsletter von die-stiftung.de. Über ihn werden Ideen zur Professionalisierung, innovative Konzepte und strategische Impulse rund um das Stiftungswesen und gemeinnütziges Engagement benannt und transportiert. Hierzu gehören Anregungen zu kommenden Veranstaltungen im Dritten Sektor, praktische Tipps für Engagementbürger oder Engagierwillige, die Analyse des Stiftungsfonds-Musterdepots sowie aktuelle Studien und Meldungen, die von der Redaktion rezipiert und kommentiert werden. STIFTOGRAMM richtet sich an Stiftungen, soziale Unternehmer und Sozialunternehmer, philanthropisch Interessierte und Engagierte sowie allgemein gemeinnützig tätige Menschen.

Redaktionelle Anfragen und Verantwortung: Jennifer E. Muhr, muhr@die-stiftung.de

STIFTOGRAMM ist ein Angebot von:

Mit diesen Partnern erobern wir die Stiftungswelt:

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

© 2014 DIE STIFTUNG Media GmbH
Vertreten durch Markus Rieger.
Handelsregister: Amtsgericht München: HRB 172 792
USt.ID.Nr.: DE260016253
info@die-stiftung.de