Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
DIE STIFTUNG
Termine | Projekte & Praxis | Länder & Regionen | Vermögen & Märkte | Eventvorschau

Strafen für Stiftungen?

Neulich bekam ich von einem befreundeten Vermögensverwalter einen Link zu einem Artikel aus dem Handelsblatt geschickt. Dort stand zu lesen, das die kleine thüringische Skatbank ab sofort für Einlagen oberhalb 500.000 EUR einen „Strafzins“ in Höhe von 0,25% erhebt.

Die Skatbank ist eine Zweigstelle der VR-Bank Altenburger Land, hat also einen genossenschaftlichen Hintergrund. In einem kleinen Halbsatz wird zudem erwähnt, dass die Skatbank bei Vereinen besonders beliebt sei. Und von Vereinen wiederum ist es nicht weit zum Stiftungssektor, der ja so etwas wie das Einfallstor in die Welt der Vereinsmeierei ist. Dachte ich so bei mir.

Was ist nun, wenn andere Banken nachziehen und Strafzinsen auf Guthaben einführen? Inwiefern betrifft das dann Stiftungen? In einigen Telefonaten bekam ich dann bestätigt, dass Stiftungen in diesem Fall fast schon genötigt würden, andere Anlageformen als das Festgeld zu wählen. Aber was bedeutet es, wenn eine Stiftung Geld für ihre Einlagen bezahlen muss? Muss sie dann auch von ihren Projekten Geld zurückfordern? Und wenn eine Situation eintritt, in der Erträge gar nicht mehr erzielt werden können mit der vermeintlich sichersten aller Anlagen, wird dann die Aberkennung der Gemeinnützigkeit zur Regel denn zur Ausnahme?

Fragen über Fragen, auf die ich auch keine Antwort habe, außer der, dass Stiftungen darauf reagieren müssen, indem sie Aktienquoten erhöhen, nach Alternativen Investments suchen und sich eingehend über Ideen im Bereich Mission Investing informieren. Das klingt jetzt etwas abgegriffen, aber Strafzinsen sind eine Hürde, der nur mit eigener Anstrengung überwunden werden kann.

Keine Zinsen bedeuten letztlich keine Ausreden mehr. Wir werden unseren Teil beitragen und die Thematik sehr aufmerksam weiter verfolgen.

Herzlichst
Ihr


Tobias M. Karow, Verlagsleiter

P.S.: Sie müssen auch Strafzinsen bezahlen? Das interessiert mich: karow@die-stiftung.de.

P.P.S.: Am 26. November ist es soweit: die Zürcher StiftungsDialoge feiern Premiere. Treffen und diskutieren Sie mit uns, im Belvoirpark direkt am Zürichsee. Zur Anmeldung finden Sie hier alle Informationen. Mein Team und ich freuen uns auf Sie!

load images Termin Tipps
Highlights im November

12. November, Morningstar Investment Konferenz: Frankfurt a. M.
17. November,
Private Banking Gipfel: Berlin
17.-21. November,
Euro Finance Week: Frankfurt am Main
24. November,
Stiftungsfrühstück: Hamburg
26. November:
Zürcher StiftungsDialog
28. November:
Deutscher Vermögensverwaltertag: Düsseldorf [mehr]
load images Projekte & Praxis
Die Werkzeuge gibt es, das Handwerk lässt auf sich warten

Die Schweizer Stiftungsszene bietet zum Thema Evaluation auf breiter Front Denkanstösse und detailliert ausgearbeitete Tools. Daraus abzuleiten, dass Evaluation ein Breitenphänomen sei, ist aber grundfalsch. Der Haken ist hier bereits die Frage des Ansatzes... [mehr]
load images Länder & Regionen
"Die Zivilgesellschaft stärken"

Im Interview mit Christian Reder, Vorstandsvorsitzender der gemeinnützigen Privatstiftung RD Foundation Vienna für Research, Development und Human Rights, über die Stiftungsarbeit und Missstände im österreichischen Dritten Sektor... [mehr]

load images Vermögen & Märkte
Tipps zu Auswahl und Kauf von Investmentfonds

Stiftungen bevorzugen nach wie vor Rentenpapiere, der Index für Mittelstandsanleihen verlor seit 2011 rund 13% und Staatsanleihen sind entweder nahe der Nullverzinsung oder dem Ausfall. Alle Anlageklassen haben ihre Berechtigung, und wie immer im Leben geht es um die richtige Mischung und ein gutes Timing... [mehr]

load images Eventvorschau
Zürcher StiftungsDialoge am 26. November

Stiftungspraxis beginnt im Dialog. In sechs Roundtables diskutieren die Zürcher StiftungsDialoge stiftungspraktische Fragen und geben Stiftungen eine Plattform, für sie brennende Themen zu adressieren. Der thematische Austausch ist die Pflicht, das spontane Begegnen die Kür. Wir freuen uns auf Sie, am 26. November in Zürich!
P.S.: Wenn Ihnen unser Service gefällt, versenden Sie diesen Newsletter mit einer kurzen Empfehlung an Bekannte und/oder Geschäftspartner.
Vielen Dank!


Home


Facebook


E-Paper


Abonnement


E-Mail


Werbung schalten

STIFTOGRAMM ist der Newsletter von die-stiftung.de. Über ihn werden Ideen zur Professionalisierung, innovative Konzepte und strategische Impulse rund um das Stiftungswesen und gemeinnütziges Engagement benannt und transportiert. Hierzu gehören Anregungen zu kommenden Veranstaltungen im Dritten Sektor, praktische Tipps für Engagementbürger oder Engagierwillige, die Analyse des Stiftungsfonds-Musterdepots sowie aktuelle Studien und Meldungen, die von der Redaktion rezipiert und kommentiert werden. STIFTOGRAMM richtet sich an Stiftungen, soziale Unternehmer und Sozialunternehmer, philanthropisch Interessierte und Engagierte sowie allgemein gemeinnützig tätige Menschen.

Redaktionelle Anfragen und Verantwortung: Jennifer E. Muhr, muhr@die-stiftung.de

STIFTOGRAMM ist ein Angebot von:

Mit diesen Partnern erobern wir die Stiftungswelt:


Mit diesen Partnern erobern wir die Schweizer-Stiftungswelt:

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

© 2014 DIE STIFTUNG Media GmbH
Vertreten durch Markus Rieger.
Handelsregister: Amtsgericht München: HRB 172 792
USt.ID.Nr.: DE260016253
info@die-stiftung.de