Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
DIE STIFTUNG
Termine | Projekte & Praxis | Länder & Regionen | Projekte & Praxis | Heftvorschau

Unter dem Radar

Stolz präsentierte Familienministerin Manuela Schwesig Ende Februar das neue Förderprogramm „Demokratie leben!“. Einmal mehr sollen Vereine, Projekte und Initiativen in ihrem Engagement gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und auch gewaltbereiten Islamismus unterstützt werden. Stiftungen wurden im Eifer des Gefechtes wohl in der Aufzählung vergessen. Eine Reihe von Kommunen, Demokratiezentren, NGOs und Modellprojekten wird in den Genuss von insgesamt 40,5 Mio. EUR an Fördermitteln kommen. Sie können sich schon jetzt darauf freuen, von der Ministerin als Kitt für den sozialen Zusammenhalt gewürdigt zu werden.

Bei meinen Recherchen für die kommende Ausgabe habe ich mich allerdings auch mit Engagement beschäftigt, dass offenbar weit unter dem Radar von Bundesfamilienministerium und sicher auch Bundesinnenministerium liegt. Da gibt es z.B. Selbsthilfegruppen für Mütter junger Männer, die von islamistischen Hasspredigern aufgeheizt wurden. Oder auch Menschen, die sich zwischen allen Fronten befinden – weil sie Pegida dafür kritisieren, Rassismus wieder salonfähig zu machen und an Islamverbänden bemängeln, dass diese nicht ausreichend für die Achtung der Menschenrechte eintreten.

Und es gibt noch ein Thema, das aktuell von allen staatlichen Engagementförderprogrammen vernachlässigt wird: Das Engagement gegen christlichen Fundamentalismus. Auch hier gebe es reichlich Gelegenheit, Selbsthilfegruppen, die Produktion von gegenwärtig kaum vorhandenem Aufklärungsmaterial, Therapien und auch Beratungsstellen zu finanzieren. Doch werden wohl eher staatliche Fördermittel für evangelikale Veranstaltungen wie ProChrist oder das Christival fließen.

Sicher sind nur wenige von Ihnen in Stiftungen engagiert, die derartige Projekte fördern könnten. Doch kann es sich ganz allgemein lohnen, nach Projekten und Initiativen Ausschau zu halten, die unter dem Radar institutioneller Förderer agieren. Dort sind dann auch die 7.000 EUR jährliche Fördermittel einer 500.000-EUR-Stiftung kein Tropfen auf den heißen Stein, sondern gut angelegtes Geld, das Wirkung erzielen kann.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Start in den Frühling.

Ihr

Gregor Jungheim, Redaktionsleiter
jungheim@die-stiftung.de
load images

Termin Tipps
Highlights im März

10. März, Stiftungsforum Westfalen: Bielefeld
18. März,
Gesprächskreis "Junge Stiftung": Düsseldorf
20.-26. März,
MünchnerStiftungsFrühling
22. März,
Stiftls Walk - Stadtführung durch Schwabing: München
24. März,
Wirkshop "Öffentlichkeitsarbeit": München ... [mehr]

load images Projekte & Praxis
"Stiftungen brauchen noch mehr Unterstützung"

Matthias Steinhauer blickt voraus: Der Initiator des Stiftungsforums Westfalen nennt seine ganz persönlichen Highlights und erörtert die Schnittmenge zwischen Unternehmertum und Stiftungswesen... [mehr]
load images Länder & Regionen
Verlorene Tradition und Wiederaufbau

Ein modernes Stiftungswesen gibt es in Russland erst seit den 1990er Jahren. Entsprechend kommen dort nur schätzungsweise 3.000 Stiftungen auf 146 Mio. Einwohner. Zwar wächst das unternehmerische Engagement, doch ist dieses durch aktuelle politische Spannungen gefährdet... [mehr]

load images Projekte & Praxis
"Neue Impulse für das Engagement"

Im Gespräch mit Marlies Mirbeth, Stadtsparkasse München, über den MünchnerStiftungsFrühling 2015, die Rolle als Hauptsponsor und den Umgang mit dem Stiftungsschatz in München... [mehr]

load images Heftvorschau
Die Ausgabe 2/2015 erscheint am 18. März

Aus aktuellem Anlass beschäftigen wir uns in der neuen Ausgabe der STIFTUNG mit dem Thema "Engagement gegen Extremismus". Weitere Themen sind Kinderbeiräte, rechtssicher crowdfunden und ein Interview mit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD). Zudem wird es in unserem Vermögensschwerpunkt um das Thema Immobilien gehen.
P.S.: Wenn Ihnen unser Service gefällt, versenden Sie diesen Newsletter mit einer kurzen Empfehlung an Bekannte und/oder Geschäftspartner.
Vielen Dank!


Home


Facebook


E-Paper


Abonnement


E-Mail


Werbung schalten

STIFTOGRAMM ist der Newsletter von die-stiftung.de. Über ihn werden Ideen zur Professionalisierung, innovative Konzepte und strategische Impulse rund um das Stiftungswesen und gemeinnütziges Engagement benannt und transportiert. Hierzu gehören Anregungen zu kommenden Veranstaltungen im Dritten Sektor, praktische Tipps für Engagementbürger oder Engagierwillige, die Analyse des Stiftungsfonds-Musterdepots sowie aktuelle Studien und Meldungen, die von der Redaktion rezipiert und kommentiert werden. STIFTOGRAMM richtet sich an Stiftungen, soziale Unternehmer und Sozialunternehmer, philanthropisch Interessierte und Engagierte sowie allgemein gemeinnützig tätige Menschen.

Redaktionelle Anfragen und Verantwortung: Jennifer E. Muhr, muhr@die-stiftung.de

STIFTOGRAMM ist ein Angebot von:

Mit diesen Partnern erobern wir die Stiftungswelt:



Mit diesen Partnern erobern wir die Schweizer-Stiftungswelt:

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

© 2014 DIE STIFTUNG Media GmbH
Vertreten durch Markus Rieger.
Handelsregister: Amtsgericht München: HRB 172 792
USt.ID.Nr.: DE260016253
info@die-stiftung.de