Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
DIE STIFTUNG
Termine | Länder & Regionen | Vermögen & Märkte | Projekte & Praxis | Veranstaltungsvorschau

Lückenbüßer für den Staat?

Vor einer Weile noch rechnete das Migrationsamt für 2015 mit 450.000 Flüchtlingen in Deutschland, inzwischen geht die Bundesregierung von 800.000 aus. Und gemäß einem Bericht in Focus-Online bezweifeln einige Länder selbst diese Prognose und sprechen von bis zu einer Million Menschen, die noch in diesem Jahr in Deutschland Asyl suchen werden. Menschen, die die Hoffnung aufgegeben haben in ihrem Land eine Zukunft zu finden und diese nun woanders suchen.

Was auch immer die genauen Zahlen sind, sie sind erschreckend hoch und beziffern eine beispiellose Situation, die Europa momentan erschüttert. Eine Situation, die viele Städte und Staaten überfordert. Und wie reagiert die deutsche Gesellschaft? Sie ist gespalten. Die einen brennen Flüchtlingsunterkünfte ab, die anderen verbringen ihre Freizeit damit, Kleider zu sortieren oder Essen zu verteilen. Freiwillige füllen allerorts überlebenswichtige Lücken. Organisationen wie die Caritas oder die Johanniter übernehmen Verantwortung, Flüchtlingshilfevereine und Initiativen werden gegründet, auch Städte und Kommunen tun was sie können. Und die Stiftungen?

Sie sind in meinen Augen prädestiniert dafür, sich zu engagieren. Und sie tun es. Sie kooperieren mit Gemeinden, koordinieren Ehrenamtliche, leisten finanzielle Unterstützung. Durch ihre Nähe zur Zivilgesellschaft wissen sie, wo gerade Bedarf besteht und leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass aus der Hilfsbereitschaft der vielen Freiwilligen auch gelungene Hilfe wird. Auch für kleine Stiftungen gibt es viele Möglichkeiten sich zu engagieren, da es unterschiedlichste kleinteilige Ansatzpunkte gibt: Schon geringe Summen können beispielsweise helfen, um professionelle Unterstützung bei Rechtsfragen oder Sprachunterricht anzubieten.

Ich sehe Stiftungen dabei keinesfalls als Lückenbüßer, die einspringen wo der Staat versagt hat. Vielmehr entspricht es ihrem ursprünglichen Verständnis, dort anzupacken wo Not am Mann ist. Und Not ist unter den Flüchtlingen leider an allen Ecken und Enden zu finden. Auch wir als Privatpersonen sollten nicht nur an den Staat, sondern auch an uns selbst appellieren. Selbstverständlich hat die Regierung Verantwortung derer sie sich stellen muss. Doch auch wir haben das. Als Menschen, die andere Menschen in Not nicht im Stich lassen sollten.

Auf ein verantwortungsbewusstes und offenes Deutschland!

Ihre


Martina Benz, Redakteurin
benz@die-stiftung.de
load images

Termin Tipps
Highlights im September

2. September, Zürcher StiftungsDialoge
3. September,
12. Sächsischer Fundraisingtag: Dresden
8. September,
Stiftungsforum Duisburg
16. September, Stiftungsfrühstück: Frankfurt am Main
25. September, 5. Nürnberger Stiftertag
1. Oktober, Europäischer Tag der Stiftungen... [mehr]

load images Länder & Regionen
Ein Sturzhelm darf kein Luxus sein

Nicht Busse oder Straßenbahnen, sondern Motorradtaxis sind in Ugandas Hauptstadt Kampala das beliebteste „öffentliche“ Verkehrsmittel. Sich ohne Sturzhelm in die chaotischen Verkehrsverhältnisse der Millionenstadt zu wagen, birgt allerdings manches Risiko. Das Sozialunternehmen Safe Boda möchte hier Abhilfe schaffen... [mehr]
load images Vermögen & Märkte
"Warum sollen Stiftungen nicht Vorreiter sein"

DIE STIFTUNG diskutiert mit Dr. Stefan Arneth, Dr. Christoph Bruns, Marc Decker, Klaus-Dieter Erdmann, Nils Hemmer & Achim Lange über das richtige Risikomanagement in stiftungsgeeigneten Fonds, die richtigen Aktienquoten in Stiftungsfonds und wie eine 500.000-EUR-Stiftung heute in Fonds allokieren sollte... [mehr]

load images Projekte & Praxis
Hilfe inklusiv denken

Etwa eine Milliarde Menschen weltweit leben nach Schätzungen der WHO mit einer Behinderung. Grund genug für engagierte Stifter und Stiftungen, bei ihren Projekten insbesondere im Ausland das Thema Behinderung immer mit zu bedenken. Denn in einer armen Region der Welt behindert zu sein hat häufig ganz andere Konsequenzen und Ursachen als bei uns. Gerade die Armut kann zur Behinderung führen und die Behinderung arm machen... [mehr]

load images Veranstaltungsvorschau
Stiftungsforum Duisburg am 8. September - jetzt anmelden!

An unsere Tradition anknüpfend sind wir auch in diesem Jahr wieder zum StiftungsForum Duisburg im Museum Küppersmühle. In Kooperation mit  PKF FASSELT SCHLAGE widmen wir uns in diesem Jahr unter dem Motto „Freiheit und ihre Grenzen – Welche Handlungsspielräume Stiftungsorgane haben“ unter anderem Fragen der Haftung und der Pflicht zur Kommunikation. Es erwarten Sie hochkarätige Referenten sowie eine spannende Diskussion. Es sind noch Plätze verfügbar. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter events@die-stiftung.de!
P.S.: Wenn Ihnen unser Service gefällt, versenden Sie diesen Newsletter mit einer kurzen Empfehlung an Bekannte und/oder Geschäftspartner.
Vielen Dank!


Home


Facebook


E-Paper


Abonnement


E-Mail


Werbung schalten

STIFTOGRAMM ist der Newsletter von die-stiftung.de. Über ihn werden Ideen zur Professionalisierung, innovative Konzepte und strategische Impulse rund um das Stiftungswesen und gemeinnütziges Engagement benannt und transportiert. Hierzu gehören Anregungen zu kommenden Veranstaltungen im Dritten Sektor, praktische Tipps für Engagementbürger oder Engagierwillige, die Analyse des Stiftungsfonds-Musterdepots sowie aktuelle Studien und Meldungen, die von der Redaktion rezipiert und kommentiert werden. STIFTOGRAMM richtet sich an Stiftungen, soziale Unternehmer und Sozialunternehmer, philanthropisch Interessierte und Engagierte sowie allgemein gemeinnützig tätige Menschen.

Redaktionelle Anfragen und Verantwortung: Jennifer E. Muhr, muhr@die-stiftung.de

STIFTOGRAMM ist ein Angebot von:

Mit diesen Partnern erobern wir die Welt der guten Taten:



Mit diesen Partnern erobern wir die Schweizer-Stiftungswelt:

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

© 2014 DIE STIFTUNG Media GmbH
Vertreten durch Markus Rieger.
Handelsregister: Amtsgericht München: HRB 172 792
USt.ID.Nr.: DE260016253
info@die-stiftung.de